Angebote zu "Sunday" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Midwinter Break
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

A Guardian / Sunday Times / Irish Times / Herald Scotland / Mail on Sunday Book of the Year Winner of the Bord Gáis Novel of the Year 'Midwinter Break is a work of extraordinary emotional precision and sympathy, about coming to terms - to an honest reckoning - with love and the loss of love, with memory and pain...this is a novel of great ambition by an artist at the height of his powers' Colm Tóibín A retired couple, Gerry and Stella Gilmore, fly to Amsterdam for a midwinter break. A holiday to refresh the senses, to see the sights and to generally take stock of what remains of their lives. But amongst the wintry streets and icy canals we see their relationship fracturing beneath the surface. And when memories re-emerge of a troubled time in their native Ireland things begin to fall apart. As their midwinter break comes to an end, we understand how far apart they are - and can only watch as they struggle to save themselves.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Midwinter Break
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

A Guardian / Sunday Times / Irish Times / Herald Scotland / Mail on Sunday Book of the Year Winner of the Bord Gáis Novel of the Year 'Midwinter Break is a work of extraordinary emotional precision and sympathy, about coming to terms - to an honest reckoning - with love and the loss of love, with memory and pain...this is a novel of great ambition by an artist at the height of his powers' Colm Tóibín A retired couple, Gerry and Stella Gilmore, fly to Amsterdam for a midwinter break. A holiday to refresh the senses, to see the sights and to generally take stock of what remains of their lives. But amongst the wintry streets and icy canals we see their relationship fracturing beneath the surface. And when memories re-emerge of a troubled time in their native Ireland things begin to fall apart. As their midwinter break comes to an end, we understand how far apart they are - and can only watch as they struggle to save themselves.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Il était un fleuve, Hörbuch, Digital, 1, 901min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Une auberge au bord de la Tamise, par une nuit de solstice d'hiver au milieu du XIXe siècle.Les habitués sont regroupés autour de Joe le conteur lorsqu'un homme pousse la porte, gravement blessé, portant dans ses bras une petite noyée. L'homme s'appelle Henry Daunt, il habite la région et expérimente cette technique révolutionnaire : la photographie. La fillette morte, personne ne sait son nom. Quelques heures plus tard, l'enfant pousse un soupir et revient miraculeusement à la vie. Doit-on parler de magie ou bien ce phénomène peut-il s'expliquer par la science ? Mais surtout : d'où vient cette miraculée ? Est-ce Amelia, la fille des Vaughan, enlevée deux ans plus tôt, Alice, la fille de Robin, le bâtard mulâtre des Armstrong, ou bien une petite gitane du camp à côté ? À moins qu'il ne s'agisse de la fille du batelier, Quietly, mort il y a quelques siècles, qui fait maintenant passer les âmes d'un coté à l'autre de la rivière...Pendant une année, Henry, avec l'aide de l'infirmière Rita Sunday, va suivre toutes les pistes. Au nouveau solstice d'hiver, bien des mystères seront levés. 1. French. Ludmila Ruoso. http://samples.audible.de/bk/adfr/001598/bk_adfr_001598_sample.mp3.

Anbieter: Audible
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Die sonderbare letzte Reise des Donald Crowhurst
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Klassiker über ein zeitlos spannendes AbenteurerschicksalIm Juli 1969 wird mitten im Atlantik eine Jacht entdeckt - die Segel sind gesetzt, aber der Trimaran ist leer. Nur die Log- und Tagebücher befinden sich noch an Bord und offenbaren ein dunkles Geheimnis. Ihr Verfasser Donald Crowhurst war acht Monate zuvor aufgebrochen, um im Wettstreit mit namhaften Seglern wie Robin Knox-Johnston und Bernard Moitessier als schnellster Solosegler nonstop die Welt zu umrunden. Was damals kaum jemand wusste: Crowhurst verfügte weder über Hochseeerfahrung noch über ein seetaugliches Boot. Doch warum war der Unternehmer und Familienvater dennoch bei dem Rennen, das die Sunday Times mit einem Preisgeld von 5000 Pfund ausgelost hatte, angetreten? Und was ist an Bord geschehen, dass er für immer verschollen blieb? Einfühlsam arbeiten die Autoren anhand der letzten Aufzeichnungen die Vorgeschichte und sonderbaren Abläufe auf See auf. Sie berichten von menschlichem Streben und Versagen. Erzählen eine Geschichte über Heldentum, in der kein Held vorkommt. Und zeichnen das Porträt eines bemerkenswerten Mannes, der am Ende keinen Ausweg mehr sah."Crowhursts Geschichte ist dramatischer als alle anderen, geheimnisvoller und dunkler als 'All is lost'." Frankfurter Allgemeine Magazin"Eine der außergewöhnlichsten Seefahrtgeschichten, die je veröffnetlicht wurde." The Washington Post"Ein Meisterstück." The New Yorker"Eines der packendsten Lesestücke über das Segeln überhaupt." FAZ

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Die sonderbare letzte Reise des Donald Crowhurst
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Klassiker über ein zeitlos spannendes AbenteurerschicksalIm Juli 1969 wird mitten im Atlantik eine Jacht entdeckt - die Segel sind gesetzt, aber der Trimaran ist leer. Nur die Log- und Tagebücher befinden sich noch an Bord und offenbaren ein dunkles Geheimnis. Ihr Verfasser Donald Crowhurst war acht Monate zuvor aufgebrochen, um im Wettstreit mit namhaften Seglern wie Robin Knox-Johnston und Bernard Moitessier als schnellster Solosegler nonstop die Welt zu umrunden. Was damals kaum jemand wusste: Crowhurst verfügte weder über Hochseeerfahrung noch über ein seetaugliches Boot. Doch warum war der Unternehmer und Familienvater dennoch bei dem Rennen, das die Sunday Times mit einem Preisgeld von 5000 Pfund ausgelost hatte, angetreten? Und was ist an Bord geschehen, dass er für immer verschollen blieb? Einfühlsam arbeiten die Autoren anhand der letzten Aufzeichnungen die Vorgeschichte und sonderbaren Abläufe auf See auf. Sie berichten von menschlichem Streben und Versagen. Erzählen eine Geschichte über Heldentum, in der kein Held vorkommt. Und zeichnen das Porträt eines bemerkenswerten Mannes, der am Ende keinen Ausweg mehr sah."Crowhursts Geschichte ist dramatischer als alle anderen, geheimnisvoller und dunkler als 'All is lost'." Frankfurter Allgemeine Magazin"Eine der außergewöhnlichsten Seefahrtgeschichten, die je veröffnetlicht wurde." The Washington Post"Ein Meisterstück." The New Yorker"Eines der packendsten Lesestücke über das Segeln überhaupt." FAZ

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Unendlichkeiten
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Banville überrascht erneut mit wohldosiertem Übermaß." Seamus HeaneyEin langer Sommertag in einem Herrenhaus in Irland: Adam Godley liegt im Sterben, Grund genug für seinen Sohn Adam jun. und seine Tochter Petra, Ressentiments über Bord zu werfen und ihren Vater und ihre erheblich jüngere Mutter Ursula noch einmal zu besuchen. Was die Godleys nicht wissen: Ihr Familientreffen wird von den Göttern beobachtet, die sich nicht scheuen, korrigierend und bisweilen boshaft einzugreifen.Adam Godley, ein bekannter Mathematiker, der sich mit dem Konzept der Unendlichkeit einen Namen gemacht hat, scheint am Ende seines Lebens angekommen zu sein. Während er stumm und dennoch wach in seinem Bett liegt, treffen seine Kinder ein, um ihn noch einmal zu sehen. Da ist sein Sohn Adam, der ihm nie das Wasser reichen konnte und bis heute an der Ablehnung durch seinen Vater leidet, sowie die unglückliche und verstörte Tochter Petra, die die Namen von Krankheiten sammelt, um daraus einen Almanach zu erstellen. Erzählt wird der Roman von niemand Geringerem als Hermes, doch auch Zeus und Pan sind mit von der Partie. Sie lassen es sich nicht nehmen, in das Leben der Sterblichen einzugreifen, mal unterstützend, mal verwirrend und spöttisch.John Banville hat einen Roman geschrieben, in dem lyrische Passagen auf profane treffen und die Götter auf die Menschen. Ein tiefer Einblick in die Schwächen des menschlichen Daseins."Der Roman enthält alle Markenzeichen, die Banville groß gemacht haben - präzise Sprache, flüssige Erzählweise und einen hintergründigen Humor." (Sunday Times)"Sein bestes Buch" (Colum McCann)

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Unendlichkeiten
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

"Banville überrascht erneut mit wohldosiertem Übermaß." Seamus HeaneyEin langer Sommertag in einem Herrenhaus in Irland: Adam Godley liegt im Sterben, Grund genug für seinen Sohn Adam jun. und seine Tochter Petra, Ressentiments über Bord zu werfen und ihren Vater und ihre erheblich jüngere Mutter Ursula noch einmal zu besuchen. Was die Godleys nicht wissen: Ihr Familientreffen wird von den Göttern beobachtet, die sich nicht scheuen, korrigierend und bisweilen boshaft einzugreifen.Adam Godley, ein bekannter Mathematiker, der sich mit dem Konzept der Unendlichkeit einen Namen gemacht hat, scheint am Ende seines Lebens angekommen zu sein. Während er stumm und dennoch wach in seinem Bett liegt, treffen seine Kinder ein, um ihn noch einmal zu sehen. Da ist sein Sohn Adam, der ihm nie das Wasser reichen konnte und bis heute an der Ablehnung durch seinen Vater leidet, sowie die unglückliche und verstörte Tochter Petra, die die Namen von Krankheiten sammelt, um daraus einen Almanach zu erstellen. Erzählt wird der Roman von niemand Geringerem als Hermes, doch auch Zeus und Pan sind mit von der Partie. Sie lassen es sich nicht nehmen, in das Leben der Sterblichen einzugreifen, mal unterstützend, mal verwirrend und spöttisch.John Banville hat einen Roman geschrieben, in dem lyrische Passagen auf profane treffen und die Götter auf die Menschen. Ein tiefer Einblick in die Schwächen des menschlichen Daseins."Der Roman enthält alle Markenzeichen, die Banville groß gemacht haben - präzise Sprache, flüssige Erzählweise und einen hintergründigen Humor." (Sunday Times)"Sein bestes Buch" (Colum McCann)

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Unendlichkeiten
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Banville überrascht erneut mit wohldosiertem Übermaß." Seamus HeaneyEin langer Sommertag in einem Herrenhaus in Irland: Adam Godley liegt im Sterben, Grund genug für seinen Sohn Adam jun. und seine Tochter Petra, Ressentiments über Bord zu werfen und ihren Vater und ihre erheblich jüngere Mutter Ursula noch einmal zu besuchen. Was die Godleys nicht wissen: Ihr Familientreffen wird von den Göttern beobachtet, die sich nicht scheuen, korrigierend und bisweilen boshaft einzugreifen.Adam Godley, ein bekannter Mathematiker, der sich mit dem Konzept der Unendlichkeit einen Namen gemacht hat, scheint am Ende seines Lebens angekommen zu sein. Während er stumm und dennoch wach in seinem Bett liegt, treffen seine Kinder ein, um ihn noch einmal zu sehen. Da ist sein Sohn Adam, der ihm nie das Wasser reichen konnte und bis heute an der Ablehnung durch seinen Vater leidet, sowie die unglückliche und verstörte Tochter Petra, die die Namen von Krankheiten sammelt, um daraus einen Almanach zu erstellen. Erzählt wird der Roman von niemand Geringerem als Hermes, doch auch Zeus und Pan sind mit von der Partie. Sie lassen es sich nicht nehmen, in das Leben der Sterblichen einzugreifen, mal unterstützend, mal verwirrend und spöttisch.John Banville hat einen Roman geschrieben, in dem lyrische Passagen auf profane treffen und die Götter auf die Menschen. Ein tiefer Einblick in die Schwächen des menschlichen Daseins."Der Roman enthält alle Markenzeichen, die Banville groß gemacht haben - präzise Sprache, flüssige Erzählweise und einen hintergründigen Humor." (Sunday Times)"Sein bestes Buch" (Colum McCann)

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Midwinter Break
12,78 € *
ggf. zzgl. Versand

A Guardian / Sunday Times / Irish Times / Herald Scotland / Mail on Sunday Book of the YearWinner of the Bord Gáis Novel of the Year'Midwinter Break is a work of extraordinary emotional precision and sympathy, about coming to terms - to an honest reckoning - with love and the loss of love, with memory and pain. Full of scenes that are rendered with exquisite accuracy and care, allowing the most detailed physical descriptions to be placed against the possibility of a rich spiritual life, this is a novel of great ambition by an artist at the height of his powers.' Colm TóibínSixteen years on from his last novel, Bernard MacLaverty reminds us why he is regarded as one of the greatest living Irish writers. A retired couple, Gerry and Stella Gilmore, fly from their home in Scotland to Amsterdam for a long weekend. A holiday to refresh the senses, to do some sightseeing and generally to take stock of what remains of their lives. Their relationship seems safe, easy, familiar - but over the course of the four days we discover the deep uncertainties which exist between them.Gerry, once an architect, is forgetful and set in his ways. Stella is tired of his lifestyle, worried about their marriage and angry at his constant undermining of her religious faith. Things are not helped by memories which have begun to resurface of a troubled time in their native Ireland. As their midwinter break comes to an end, we understand how far apart they are - and can only watch as they struggle to save themselves.Bernard MacLaverty is a master storyteller, and Midwinter Break is the essential MacLaverty novel: accurate, compassionate observation, effortlessly elegant writing and a tender, intimate, heart-rending story - but it is also a profound examination of human love and how we live together, a chamber piece of real resonance and power. Forty years on from his first book, Bernard MacLaverty has written his masterpiece.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot